Anzeige

Veranstaltungsreihe des AStA zum Weltfrauentag

6. Februar 2018
Der AStA der TU Braunschweig organisiert eine Veranstaltungsreihe. Foto: Archiv
Braunschweig. Der 8. März ist global als Weltfrauentag bekannt. Das dient als Anlass für die Referate des AStAs der TU Braunschweig in einem Bündnis mit der DGB Jugend und anderen Gruppen der Stadt ,eine Veranstaltungsreihe zu diesem Thema unter dem Motto „Fight like a girl! Das Patriarchat ist überall – für mehr Feminismus und Krawall“ zu organisieren.

Anzeige

Wie der AStA in seiner Pressemitteilung erklärt, findet diese vom 6. Februar bis zum 21. März statt und hat zum Ziel aufzuzeigen, dass es noch immer viele feministische Kämpfe im Alltag gibt, die geführt werden müssen. Neben einer inhaltlichen Einführungsveranstaltung wird es unter anderem Vorträge zu Geschlechterverhältnissen, sexualisierter Gewalt, modernen Schönheitsidealen geben. Ebenso wird der„One Billion Rising“-Tanzaktionstag gegen Gewalt an Frauen und Mädchen.
Am eigentlichen 8. März wird eine Demonstration stattfinden, die lautstark und bunt die verschiedenen Themen vereint auf die Straße bringt, um möglichst viele Braunschweiger zu erreichen und zu zeigen, das sich noch viel tun muss um wirklich von Emanzipation und Gleichstellung zu reden.

Die Veranstaltungsreihe richtet sich an alle Personen, die sich mit den Themen beschäftigen wollen, egal welches Geschlecht, Alter oder in welchen Beschäftigungsverhältnissen. Nur wenn alle zusammen solidarisch die Probleme in der Gesellschaft angehen, kann sich etwas ändern.

Anzeige

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006