Anzeige

Verein Krebsnachsorge zündet Lichter gegen Brustkrebs

27. September 2017
Am 10. Oktober findet eine Veranstaltung des Vereins Krebsnachsorge statt. Symbolfoto: Max Förster
Braunschweig. Der Verein Krebsnachsorge Braunschweig e.V. lädt am 10. Oktober zu einer Veranstaltung ein. Mit Lichtern will man all den Menschen gedenken, die jedes Jahr an brustkrebs sterben. Die Veranstaltung beginnt um 18 Uhr mit einer Andacht in der Katharinenkirche, die von Pfarrer W. Busch gestaltet wird.

Anzeige

In Deutschland erhalten rund 46.000 Menschen im Jahr die Diagnose Brustkrebs. Trotz guter Behandlungsmöglichkeiten überleben viele Frauen und Männer diese Erkrankung nicht. Der Oktober ist weltweit der Aktionsmonat gegen Brustkrebs, und genau wie in vielen anderen Städten in Deutschland findet seit Jahren in Braunschweig die Aktion Lucia statt, die auf das Thema aufmerksam machen und wachrütteln soll.

Der Verein Krebsnachsorge e.V. und die Frauenselbsthilfe laden alle Interessierten ein, gemeinsam ein Zeichen setzen zu setzen und mit einem Licht (Lucia = Lichtträgerin), das entzündet wird, aller Menschen zu gedenken, die täglich in Deutschland an dieser Krankheit sterben.

Die Veranstaltung findet am Dienstag, 10. Oktober, statt und beginnt um 18.00 Uhr mit einer Andacht in der Katharinenkirche, die von Pfarrer W. Busch gestaltet wird. Anschließend sind alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu einem gemütlichen Austausch in den Gemeindesaal der Katharinenkirche, An der Katharinenkirche 4, 38100 Braunschweig eingeladen.
Für nähere Informationen wenden Sie sich bitte an die Beratungsstelle für Krebskranke und Angehörige, Tel. 0531-14689.

Spenden (Fingerfood, Salate) für das gemeinsame Essen im Anschluss sind herzlich willkommen.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006