Anzeige

Vernissage „Akte“ in der Kunstgalerie Hugo 45 am Samstag

21. Juli 2017 von
Benjamin Appelt stellt in der Hugo 45 aus. Foto: Jens Bartels
Anzeige

Braunschweig. Am Samstag, den 22. Juli lädt die Galerie Hugo 45 in Braunschweig zur Ausstellung “Akte” ein. Zu Gast ist der Braunschweiger Künstler Benjamin Appelt. Die Vernissage beginnt um 19 Uhr in der Hugo-Luther-Straße 45.

Anzeige

Komposition, Proportion und Bildaufbau

Sein Studium an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Hamburg hat Benjamin Appelt nachhaltig geprägt, denn dort entdeckte der gebürtige Braunschweiger unter anderem das Aktzeichnen für seinen künstlerischen Ausdruck. Komposition, Proportion und Bildaufbau – diese drei Elemente verbindet der Künstler im Zusammenspiel mit einer collageartigen Verwendung von bedruckten Stoffen und Geschenkpapierbögen zu ausdrucksstarken Bildern. Als Vorlage dienen ihm ebenso Fotos aus Familienalben wie auch Gefundenes aus Film- oder Kunstgeschichte. Das Sujet bewegt sich dabei immer im Umfeld des Künstlers. Appelts Werke sind realistisch und abstrakt zugleich, zusammen erzeugt das eine interessante und seltsame Spannung. Diese Ausstellung rundet das Sommerlochfestival gelungen ab.

Während der Ausstellungsdauer vom 22. bis zum 28. Juli sind die Räumlichkeiten donnerstags von 18 bis 20 Uhr und sonntags von 15 bis 18 Uhr geöffnet. Besichtigungen außerhalb der Öffnungszeiten sind nach vorheriger Terminabsprache unter info@hugo45.com oder 01772102329 ebenfalls möglich.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006