Anzeige

Viele Unfälle durch Schneetreiben

5. Januar 2016 von
So sehen viele Straßen im Moment aus. Foto: Jan Borner

Anzeige

Braunschweig. Durch die glatten Straßen haben sich am Dienstag schon viele Unfälle rund um Braunschweig ereignete. Die Polizei zählte über 30 Crashs am morgen. 


Anzeige

Wolfgang Klages, Pressesprecher Polizei Braunschweig, sagte, dass es meist bei Blechschäden geblieben wäre. Auf glatter Straße seien immer wieder Fahrzeuge ineinander gerutscht. Verletzte habe es bisher nicht gegeben. Die Unfälle hätten sich besonders gegen zehn Uhr gehäuft. Da sei das Schneetreiben besonders dicht gewesen. „Dadurch das der Berufsverkehr noch nicht voll eingesetzt hat, ist in der Frühe alles relativ glimpflich abgelaufen“, so der Polizeisprecher. Die Polizei setzt momentan nicht mehr Kräfte ein als sonst, appelliert aber an die Autofahrer besonders vorsichtig zu fahren. Weiterhin sei es besonders auf den Nebenstraßen sehr glatt.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 0531 / 362 597 03
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Naturheilpraxen Sabine Linek: 05371 - 1 88 30 Naturheilpraxen Sabine Linek: 05371 - 1 88 30
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006