Anzeige

Vollsperrungen der L 293 dauern länger

10. November 2017
Die Vollsperrungen der L 293 bei Bechtsbüttel und der Anschlussstelle Braunschweig-Wenden (A 391) dauern länger. Symbolfoto: Thorsten Raedlein
Braunschweig/Gifhorn. Im Zuge der laufenden Bauarbeiten auf der L 293 bei Bechtsbüttel (Landkreis Gifhorn) bleiben die Vollsperrungen der Landesstraße und der Anschlussstelle Braunschweig-Wenden (A 391) noch einige Tage länger bestehen als angekündigt.

Anzeige

Hierauf wies die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Wolfenbüttel hin. Grund sind technische Änderungen im Bauablauf.

Die Vollsperrungen sollen jetzt voraussichtlich am 18. November aufgehoben werden, wenn die Witterung es zulässt. Damit wird die gesamte Baumaßnahme beendet sein. Die Landesbehörde bittet die betroffenen Verkehrsteilnehmer und Anwohner weiterhin um Verständnis.

Auf der Landesstraße 293 werden seit Anfang Oktober die Fahrbahndecke erneuert und eine Linksabbiegespur in ein Gewerbegebiet angelegt. Außerdem wird im Anschlussstellenbereich eine Unfallhäufungsstelle für den Radverkehr umgebaut.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006