Anzeige

Vortrag „Grün-blaue Sonnenuntergänge und andere chemische Marsgeschichten“

8. Dezember 2014
Spannender Vortrag über die Mars Exploration Rover Spirit und Opportunity, die seit 2004 die Marsoberfläche untersuchen. Foto: Prof. Dr. Renz

Anzeige

Braunschweig. In der traditionellen Weihnachtsvorlesung des Jungchemikerforums Braunschweig spricht Prof. Dr. Franz Renz, Institut für Anorganische Chemie der Leibniz Universität Hannover, am Donnerstag, 11. Dezember 2014, 18:30 Uhr, Hörsaal PK 2.1, Pockelsstr. 2, Am Okerufer, über die Mars Exploration Rover Spirit und Opportunity, die seit 2004 die Marsoberfläche untersuchen.


Anzeige

Neben grün-blauen Sonnenuntergängen berichtet Professor Franz Renz über spannende Geschichten rund um die Mission der beiden Rover – mit einer Einführung in den Aufbau der Rover, deren Alltag am Mars sowie wissenschaftlichen Highlights der Mission. Die Roboter sind 140 cm groß und leben von Sonnenenergie, wie ein menschlicher Geologe haben sie einige Geräte zur Untersuchung dabei: Zwei Geräte aus Deutschland sind am robotischen Arm montiert und spüren Mineralien auf, unter anderem den Jarosit, der nur im flüssigen Wasser wächst und somit den Beweis liefert, dass der Mars einmal ein blauer Planet war.

Zur Person:

Franz Renz ist seit 2008 Professor am Institut für Anorganische Chemie der Leibniz Universität Hannover. Seine Arbeitsgebiete umfassen neben der Koordinationschemie mit Schwerpunkt „Molekulare Schalter“ mit potentieller Wichtigkeit für Technik (z. B. Speicher, Energiekonversion), Medizin (z. B. Tumorerkennung) und Geologie (z. B. Erdbebenvermeidung) auch sein Lieblingselement Eisen. Seine Lieblingsmethode die Mößbauer-Spektroskopie hat er bis zum Mars verfolgt und ist seit 1998 Mitglied der Mars Exploration Rover Mission der NASA-JPL. Die Vorlesung ist allgemeinverständlich und richtet sich an alle, die hinter die Kulissen der Naturwissenschaften sehen und neue Entwicklungen aus erster Hand erfahren möchten, insbesondere an Schülerinnen und Schüler sowie Lehrerinnen und Lehrer. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 0531 / 609 456 92
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006