Anzeige

Vortrag über den „Retter des Braunschweiger Löwen“

14. Juli 2017
Der Vortrag findet im Altstadtrathaus statt. Foto: Alexander Dontscheff
Braunschweig. Im Rahmen der Vortragsreihe „Exponat des Monats“ hält Dr. Jürgen Middel am Donnerstag, 20. Juli, und am Sonntag, 30. Juli, jeweils um 15 Uhr, in der kleinen Dornse des Altstadtrathauses, Altstadtmarkt 7 einen Vortrag mit dem Titel „Der Präfekt Henneberg - Retter des Braunschweiger Löwen“ über Friedrich Christian Ludwig Henneberg.

Anzeige

Exponat des Monats ist die Büste Hennebergs. Der Eintritt ist frei.

Friedrich Christian Ludwig Henneberg, nach dem auch eine Straße in Braunschweig benannt wurde, spielte für die Stadt eine wichtige Rolle in unruhiger Zeit zu Beginn des 19. Jahrhunderts. Das Herzogtum Braunschweig-Lüneburg wurde Teil des Königreiches mit Braunschweig als Hauptstadt des Okerdepartements. Ihr Präfekt, als höchster Verwaltungsbeamter, wurde Friedrich Christian Ludwig Henneberg. Über diese schwere Zeit und die Gratwanderung Hennebergs zwischen Zusammenarbeit und Widerstand gegenüber den Besatzern berichtet Middel in seinem Vortrag.

Europa wurde von den Napoleonischen Kriegen erschüttert. Durch die enge Bindung der Braunschweiger Herzöge an Preußen wurde das Herzogtum in die Auseinandersetzungen hineingezogen. Nach der verheerenden Niederlage Preußens gegen Frankreich in der Schlacht von Jena und Auerstedt, bei der Herzog Carl Wilhelm Ferdinand tödlich verwundet wurde, gründete Napoleon das Königreich Westfalen.

Anzeige

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006