Anzeige

Wahrzeichen des Shopping Centers entsteht

8. April 2015 von
Der markante Turm aus Beton und Stahlbau wird das neue Wahrzeichen des Shopping Centers. Foto: Volksbank BraWo/Peter Sierigk

Anzeige

Braunschweig. Das Shopping Center auf der Baustelle des BraWoParks (von der BraunschweigHeute.de Woche für Woche berichtet) erhält sein markantes, architektonisches Merkmal – ein eleganter Aufbau über dem künftigen Eingangsbereich. Für das Wahrzeichen des Einkaufszentrums mit rund 12.500 Quadratmetern Verkaufsfläche werden in dieser Woche die letzten Betonarbeiten fertig. Der in die Fassade integrierte Turm wird 25 Meter in die Höhe ragen.


Anzeige
Die Unterkonstruktion für die Fassade des Shopping Centers. Foto: Volksbank BraWo/Peter Sierigk

Die Unterkonstruktion für die Fassade des Shopping Centers. Foto: Volksbank BraWo/Peter Sierigk

Allein von der Oberkante des zweiten Parkdecks werden es 16 Meter sein. Auf seiner Westseite wird der Turm mit einer Glasfassade versehen und bei Dunkelheit illuminiert. Während die Südseite des Turms senkrecht stehen wird, ist die Nordseite leicht abgeschrägt – ein Teil der spannenden Architektur, der das Shopping Center zu etwas ganz Besonderem machen wird. Wenn die Betondecke Ende dieser Woche gegossen ist, wird der Stahlbau beginnen. Von der Decke aus werden die Träger für die Aluminiumfassade 9 Meter lang sein.

Die Fassade des Turms wird wie die restliche Fassade aus bräunlichem Aluminium bestehen. Dafür wird aktuell die Trägerkonstruktion mit rund 10.000 Fassadenhaltern komplettiert. Dort, wo die Wände aus Beton bestehen, wird Dämmung dazwischen montiert. Im Bereich der Parkdecks werden sie an die Stahlträgern befestigt. Im Sichtbereich werden farblich abgestimmte, pulverbeschichtete Fassadenhalter verwendet.

 Im Sockelgebäude des Business Centers II läuft der Innenausbau auf Hochtouren. Foto: Volksbank BraWo/Peter Sierigk

Im Sockelgebäude des Business Centers II läuft der Innenausbau auf Hochtouren. Foto: Volksbank BraWo/Peter Sierigk

Beim Business Center II beginnt im Hochhaus in dieser Woche die Montage der vier Aufzüge. Ziel ist es, einen davon möglichst schnell in Betrieb nehmen zu können. Er wird den außen angebrachten Bauaufzug ersetzen, wenn die Fassade geschlossen wird. Die Kabine des Aufzugs wird mit Holz ausgekleidet, um beim Transport von Material keine Schäden zu verursachen. Der Aufzug wird mit einer provisorischen elektrischen Steuerung ausgestattet. Den beiden bereits montierten Aufzügen im Sockelgebäude fehlt gegenwärtig ebenfalls noch die elektrische Steuerung, so dass sie noch nicht in Betrieb sind.

Im Sockelgebäude läuft der Innenausbau auf vollen Touren: Im ersten Obergeschoss werden bereits die Decken geschlossen. Im zweiten Obergeschoss werden die Leitungen für Heizung, Lüftung und Sanitärtechnik verlegt. Im dritten Obergeschoss werden die Bodentanks nach Kundenwünschen positioniert sowie der Estrich verlegt.

Zur Baustellenwebcam BraWoPark

Zum Livestream der Medienfassade

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 0531 / 362 597 03
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Naturheilpraxen Sabine Linek: 05371 - 1 88 30 Naturheilpraxen Sabine Linek: 05371 - 1 88 30
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006