Anzeige

Weihnachts-Shopping – die Stadt platzt aus allen Nähten

22. Dezember 2015 von
Rund um die Schloss-Arkaden geht es nur sehr mühsam voran, die Parkhäuser sind rappelvoll. Foto: Robert Braumann

Anzeige

Braunschweig. Wer momentan mit dem Auto in die Innenstadt möchte, der muss eine menge Geduld mitbringen. Die Parkhäuser sind voll und überall staut es sich. Die Polizei rät dazu das Fahrzeug stehen zu lassen und lieber mit den Öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen.


Anzeige

Joachim Grande, Pressesprecher Polizei Braunschweig, sagte: „Mit Beginn der Ferien und den letzen Tagen vor dem Fest, wird es jedes Jahr auch in der Braunschweiger Innenstadt richtig voll. Wenn man Zeit und Nerven sparen will, dann sollte darauf verzichtet werden, mit dem Auto in die Innenstadt zu fahren.“ Er rät dazu mit den Öffentlichen Verkehrsmitteln zu kommen oder ein Park & Ride Angebot zu nutzen.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 0531 / 362 597 03
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Naturheilpraxen Sabine Linek: 05371 - 1 88 30 Naturheilpraxen Sabine Linek: 05371 - 1 88 30
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006