Anzeige

Weihnachtsmarkt mit großem Angebot für die Kleinen

20. November 2017
Theater, Plätzchenduft und Wunschzettel-Briefkasten - auch für die Kleinen hat der Weihnachtsmarkt viel zu bieten. In der Weihnachtswerkstatt können junge Weihnachtsmarktbesucherinnen und -besucher basteln, backen und spielen. Foto: Braunschweig Stadtmarketing GmbH/Daniel Möller
Braunschweig. Der Braunschweiger Weihnachtsmarkt bietet in diesem Jahr ein abwechslungsreiches und kostenloses Kinderprogramm. Neben der Weihnachtswerkstatt gibt es den Wunschzettel-Briefkasten und verschiedene weihnachtliche Figurentheaterstücke.

Anzeige

In der Weihnachtswerkstatt vom 30. November bis 23. Dezember auf dem Braunschweiger Weihnachtsmarkt können Kinder von vier bis zwölf Jahren nach Herzenslust basteln, backen und spielen, während ihre Eltern über den Markt oder durch die Innenstadt bummeln. Montags und sonntags stehen Groß- und Holzspielzeuge zum Spielen bereit, dienstags und freitags können die Kinder persönliche Foto-Weihnachtsgrüße gestalten, donnerstags und samstags besteht das Angebot, Weihnachtsbasteleien zu fertigen. Jeden Mittwoch wird aus der Weihnachtswerkstatt eine Weihnachtsbäckerei. Ebenfalls donnerstags sowie sonntags zeigt ein Kunsthandwerker den Kindern, wie sie ihre eigenen Kerzen formen können.

Zum zweiten Mal hängt an der Weihnachtswerkstatt der Wunschzettel-Briefkasten. Bis zum 11. Dezember können die Kinder ihre Wunschzettel an den Weihnachtsmann dort einwerfen. Zettel und Umschläge sind in der Weihnachtswerkstatt auf Nachfrage erhältlich, außerdem gibt es dort Briefmarken zu kaufen.

Weihnachtsgeschichten und Theater

Weihnachtliche Geschichten erlebt das junge Publikum bei den kostenlosen Vorführungen des Figurentheaters Fadenschein sowie des Figurentheaters Miriam Paul immer um 14:00 Uhr an den Adventssamstagen im Landesmuseum. In diesem Jahr sind die Stücke „Tür auf – Tür zu“, „Als Adam Engelbrecht so richtig wütend wurde“, „Weihnachten im Tal der Trolle“ und „Schneewittchen“ zu sehen. „Es freut uns besonders, dass mit ‚Tür auf – Tür zu‘ in diesem Jahr zum ersten Mal ein Stück dabei ist, das für Kinder ab zwei Jahren geeignet ist“, betont Heike Prieß, Projektleiterin beim Stadtmarketing das Angebot für die Jüngsten. „Die übrigen Stücke sind für Kinder ab drei Jahren geschrieben“, so Heike Prieß weiter. Traditionell zeigt das beliebte Open Air-Puppentheater jeden Vormittag um 11:00 Uhr an der Heinrichslinde die Geschichte vom Weihnachtsmann und seinem Rentier Rudi. Weitere Informationen zum Kinderprogramm gibt es unter www.braunschweig.de/wm-kinderprogramm.

Bei der 10. Weihnachtskulturwoche vom 9. bis 17. Dezember ist der Dom St. Blasii Ort von stimmungsvollen Orgelkonzerten, Darbietungen des Weihnachtsoratoriums oder auch Chorkonzerten. Verschiedene Chöre und Musikgruppen aus Braunschweig und der Umgebung treten am Braunschweigischen Landesmuseum oder auf der Treppe am Burgplatz auf und stimmen die Weihnachtsmarktbesucherinnen und 
-besucher auf das Fest ein. An drei Adventssonntagen (3., 10., 17. Dezember) erschallen um 16:20 Uhr die Trompeten- und Posaunenklänge von QuarterBrass vom Rathausbalkon über dem Weihnachtsmarkt.

Eiszauber auf dem Kohlmarkt 

Ein beliebter Anziehungspunkt neben dem Rahmenprogramm des Weihnachtsmarktes ist auch der Eiszauber, der vom 29. November bis 7. Januar 2018 auf dem Kohlmarkt stattfindet. Kleine und große Eisprinzessinnen und -prinzen können hier von montags bis freitags von 13:30 bis 21:00 Uhr sowie samstags und sonntags von 10:15 bis 21 Uhr auf zwei Kufen ihre Runden drehen. Am 24. und 31. Dezember ist die Eisbahn von 10:15 bis 15:00 Uhr geöffnet, während der Weihnachtsferien von 10:15 bis 21 Uhr. Dieses Angebot ist kostenpflichtig.

 

Das Rahmenprogramm des Weihnachtsmarktes:

Weihnachtswerkstatt:

  • 30. November bis 23. Dezember, montags bis samstags von 10 bis 19 Uhr; sonntags von 11 bis 19 Uhr, Geschlossene Gruppen nach vorheriger Anmeldung: montags bis freitags in der Zeit von 10 bis 15 Uhr. Anmeldung unter weihnachtsmarkt@braunschweig.de.
  • Vorstellungen Figurentheater, an den Adventssamstagen jeweils um 14 Uhr im Braunschweigischen Landesmuseum. Puppentheater an der Heinrichslinde vom 1. bis 23. Dezember täglich um 11 Uhr. 

Lesen Sie auch: 

Weihnachtsmarkt 2017 -Traditionell, genussvoll und umweltbewusst

 

 

Anzeige

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006