Anzeige

Weihnachtsmarkt – schönste Stände prämiert

2. Dezember 2015 von
Die Entscheidung für den schönsten Stand auf dem Braunschweiger Weihnachtsmarkt ist gefallen. In diesem Jahr geht der Titel an die Entenstube von Janine Blume. Foto: Siegfried Nickel

Anzeige

Braunschweig. Die Entscheidung für den schönsten Stand auf dem Braunschweiger Weihnachtsmarkt ist gefallen. In diesem Jahr geht der Titel an die Entenstube von Janine Blume. Auf den weiteren Plätzen landeten das Badehaus von Judith Bätzel, zusammen mit mit Rüsselkeramik und Treibgut von Willi Pauer. Der dritte Rang geht an Pascal Gehrt mit dem Poffertjes-Express.


Anzeige

Stefan Franz, Vorsitzender des Schaustellerverbandes, sagte es wäre es wäre Jahr für Jahr schwieriger eine Wahl zu treffen, da die Buden mit immer mehr Liebe zum Detail geschmückt werden würden. Die achtköpfige Jury bestand in diesem Jahr aus Cornelia Götz (Dompredigerin), Volkmar von Carolath ( Arbeitsausschuss Innenstadt Braunschweig), Dr. Kirsten Bernhardt (Braunschweigisches Landesmuseum), Gerold Leppa ( Stadt Braunschweit, Wirtschaftdezernent) Ingeborg Obi-Preuß (neue Braunschweiger), Wieslaw Puzia (Arbeitsausschuss Tourismus Braunschweig, Ulrike Neumann (Stadtmarketing) und Stefan Franz, Vorsitzender des Schaustellerverbandes. Janine Blume zeigte sich begeister über die Auszeichnung. Die Idee zu dem Stand hätte ihre Schwiegermutter gehabt und man habe wirklich jede freie Minute in die Gestaltung gesteckt. Die Idee Ente auf dem Weihnachtsmarkt zu verkaufen sei für sie sehr naheliegend, schließlich verbinde man doch einen Entenbraten auch mit dem Fest.

Juliane Blume hat den schönsten Stand 2015. Foto: Robert Braumann

Juliane Blume hat den schönsten Stand 2015. Foto: Robert Braumann

„Die Entenstube ist erst seit diesem Jahr dabei und hat uns sofort mit ihrem besonderen Produkt und der schön gestalteten, rustikalen Hütte überzeugt“, so Volkmar von Carolath. Die Urkunde bekommt nun einen Ehrenplatz in dem Stand verrät Blume. Das wäre doch klar, schließlich könne man darauf sehr stolz sein. Alles in allem zeigte sich Wirtschaftsdezenrent

Gerold Leppa am Mikro von regionalBraunschweig.de Foto: Siegfried Nickel

Gerold Leppa am Mikro von regionalBraunschweig.de Foto: Siegfried Nickel

Gerold Leppa sehr zufrieden mit den Ständen auf dem Braunschweiger Weihnachtsmarkt: „Selbst langjähriger Mitglieder, die schon seit vielen Jahren auf dem Weihnachtsmarkt stehen, haben ordentlich investiert und alles neu oder umgestaltet. Das sieht man. Das Erscheinungsbild hat sich im Vergleich zum Vorjahr noch einmal weiterentwickelt.“

Gerold Leppa im Interview:

Den zweiten Platz belegten als Duo das Badehaus von Judith Bätzel und der Stand mit Rüsselkeramik und Treibgut von Willi Pauer. Die beiden Stände sind über Eck miteinander verbunden, im gleichen Stil gestaltet und wirken dadurch sehr harmonisch. Zum Angebot der beiden Stände gehören selbst hergestellte Bioseifen, Meersalzpeelings und Naturschwämme sowie handgefertigte Keramikprodukte und Treibholzunikate.

Diese Stände bekamen den zweiten Platz. Foto: Robert Braumann

Diese Stände bekamen den zweiten Platz. Foto: Robert Braumann

Der Poffertjes-Express von Pascal Gehrt sicherte sich den dritten Platz. Den Stand mit den holländischen Spezialitäten ist schon seit Jahren auf dem Braunschweiger Weihnachtsmarkt. In diesem Jahr machte er aber mit einem neu gestalteten Stand auf einem neuen Platz die Jury auf sich aufmerksam. Der Poffertjes-Express hebt sich durch sein nordisches Design mit hellen Grautönen und roten Akzenten von seiner Umgebung ab. Darüber hinaus überzeugt der kreativ gestaltete Innenraum mit verspielten Details.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 0531 / 609 456 92
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006