Anzeige

Weitere Auftritte von AKP-Vize Eker abgesagt

17. März 2017 von
Der türkischen AKP-Vizechef Mehmet Mehdi Eker plant Auftritte in der Region. Doch überall verwehrt man ihm diese. Symbolfoto:
Braunschweig. Wie bereits berichtet, plant der türkischen AKP-Vizechef Mehmet Mehdi Eker Auftritte in der Region. Auch in Braunschweig wollte Eker auf einigen Veranstaltungen sprechen. An zwei Orten wurde ihm dies bisher verwehrt.

Anzeige

Wie die Stadt Braunschweig auf Nachfrage von regionalHeute.de mitteilte, sei eine in einem Restaurant in der Braunschweiger Innenstadt vorgesehene Veranstaltung vom Inhaber des Restaurants kurzfristig abgesagt worden. „Ein geplanter Besuch bei einem türkischen Kulturverein ist nach Kenntnis der Stadtverwaltung heute ebenfalls abgesagt worden. Nach Auskunft der Polizei ist aktuell noch ein Besuch in einer Moschee in der Varrentrappstraße in Braunschweig geplant. Weitere Informationen über diesen Termin liegen der Stadtverwaltung derzeit nicht vor. Die Stadtverwaltung beobachtet derzeit die weitere Entwicklung“, teilte Stadt-Sprecher Adrian Foitzik mit. 

Lesen Sie auch: 

Pantazis zu AKP-Wahlkampf: „Auftritte sind unerwünscht“

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006