Anzeige

Wenn das Geld für Strom fehlt…

21. Dezember 2015 von

Anzeige

Braunschweig. Immer wieder geraten Verbraucherinnen und Verbraucher in Zahlungsschwierigkeiten, wenn es um die Energieversorgung geht. Ein Problem, dass auch in Braunschweig besteht. Dann sitzen Familien schnell im Dunkeln.


Anzeige

Die Ratsfraktion der Linken hatte die Verwaltung gefragt, wie viele Haushalte davon in der Löwenstadt in den vergangenen Jahren betroffen waren. Im Jahr 2015 betraf es demnach 739 Haushalte (Stand 31. Oktober 2015). In 266 Fällen waren Haushalte betroffen, in denen auch Kinder leben. Mit Hilfe der Sozialverwaltung konnte in 215 Fällen eine Versorgungssperre verhindert werden. Die Braunschweiger Versorgungs-AG teilte zudem mit, dass von einer Sperrung abgesehen wird, sollte ein Härtefall vorliegen, wie zum Beispiel alleinerziehende Elternteile oder schwere Krankheiten. Zum Vergleich – im Jahr 2012 war es noch zu 1222 Sperrungen gekommen. Weitere Infos gibt es für Betroffene hier.

Anzeige
Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 0531 / 362 597 03
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Naturheilpraxen Sabine Linek: 05371 - 1 88 30 Naturheilpraxen Sabine Linek: 05371 - 1 88 30
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006