Anzeige

Weststadt: CDU will Verlängerung der Elbestraße

12. Oktober 2017 von
Bekommt die Elbestraße eine Verlängerung? Symbolfoto/Karte: pixabay/Maps4News
Braunschweig. Geht es nach der CDU-Fraktion im Stadtbezirksrat Weststadt, soll die Elbestraße verlängert werden und eine Anbindung an die Timmerlahstraße bekommen. Ein entsprechender Antrag, in dem die Verwaltung gebeten wird, die entsprechenden Mittel in den Haushalt 2018 einzustellen, wird in der kommenden Sitzung am 18. Oktober diskutiert.

Anzeige

Die Elbestraße sei eine gut ausgebaute Straße, deren Potential bisher leider ungenutzt bleibe, heißt es im CDU-Antrag. Eine Verlängerung würde nicht nur die Möglichkeit einer Verkehrsentlastung bieten. Es ergäben sich dadurch vielmehr mannigfaltige Gelegenheiten, den umliegenden Bereich zu einem Verkehrsknotenpunkt, insbesondere für den Nahverkehr zu gestalten und gleichzeitig eine Verbesserung der Wohnsituation in Braunschweig zu erzielen.

Durch die zunehmenden Neubaugebiete in den umliegenden Ortschaften sei die Verkehrs-, Abgas- und Lärmbelästigung in der Weststadt steigend. Im Zusammenhang mit der Förderung „Sozialer Stadt“ und dem „Weststadt Campus“ biete sich die Möglichkeit, auch einige weitere infrastrukturelle Baumaßnahmen in Angriff zu nehmen.

Hier könnte die Straße entlang laufen:

Zusätzliche Wohneinheiten

So biete sich durch die Verlängerung der Elbestraße die Möglichkeit, zusätzlich einige Wohneinheiten in diesem Zuge zu ergänzen. Durch eine gute Verkehrsanbindung und die Nähe zum Timmerlaher Busch könnten an dieser Stelle attraktive Wohnungen in guter Infrastruktur entstehen. Die Lärmbelästigung durch den Bahnverkehr ließe sich mittels zeitgemäßer Baumethoden minimieren.

LKW-Stellplätze und Park & Ride

Die Parkplatzsituation für LKW`s und Sattelzügen in der Weststadt sei dramatisch, und Bewohner der Weststadt, aber besonders für die in der Weststadt wohnenden Fahrer der LKW, stelle dies immer wieder eine große Herausforderung dar. Der Ausbau der Elbestraße würde eine Errichtung von solchen Einstellmöglichkeiten begünstigen.

Zudem könne ein Park & Ride Platz die Nutzung von Nahverkehrsmitteln auch für die angrenzenden Ortschaften ermöglichen, um schnell und ohne Umsteigen in die Kernstadt zu gelangen. Weiterhin wäre dieser Platz ein guter Ausgangspunkt für einen Spaziergang in den Timmerlaher Busch und den Westpark.

Anzeige

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006