Anzeige

Zentrale Aussendungsfeier für das Friedenslicht

5. Dezember 2017
Plakat: Gemeinde
Braunschweig. Am Sonntag, 17. Dezember, um 15 Uhr wird in der St. Johannis-Kirche (Leonhardstr. 39, 38102 Braunschweig) das Friedenslicht aus Betlehem ausgesandt. Darüber informiert die Gemeinde in ihrer Pressemitteilung.

Anzeige

Zu diesem Aussendungsgottesdienst laden der Verband Christlicher Pfadfinderinnen und Pfadfinder, die Deutsche Pfadfinderschaft St. Georg und die Kirchengemeinde St. Johannis gemeinsam ein. In diesem Jahr steht die Aktion unter dem Motto: „Auf dem Weg zum Frieden“. Jeder der möchte, kann die eigene Laterne am Friedenslicht entzünden.

Die Friedenslicht-Aktion geht auf eine Initiative des Österreichischen Rundfunks (ORF) im Jahr 1986 zurück. Ein Licht, entzündet von einem Kind in der Geburtsgrotte Christi in Betlehem, soll seitdem jedes Jahr kurz vor Weihnachten als Symbol für Frieden, Wärme, Solidarität und Mitgefühl an alle Menschen guten Willens weitergegeben werden. Für die Verteilung sind die Pfadfinderverbände zuständig.

Anzeige

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006