Anzeige

Zoll und Polizei kontrollierten gemeinsam LKWs

12. September 2017
Symbolfoto: Anke Donner
Wendeburg. In Zusammenarbeit mit dem Zoll wurde am Montag Vormittag in Höhe des Logistikzentrums am Harvesser Kamp eine Kontrolle gegen Schwarzarbeit durchgeführt. Für die Polizei stand auch der Aspekt der Verkehrssicherheit der überprüften Lastwagen im Fokus.

Anzeige

Im Laufe des Vormittages konnten diverse Verstöße festgestellt werden. So stellten die Beamten bei sechs Sattelzügen unzulässige Sichtbehinderung des Fahrers fest, hiervon war in einem Fall die Windschutzscheibe gerissen. In drei Fällen hatten die Reifen sicherheitsrelevante Schäden.

Zwei der überprüften Fahrer waren ohne die erforderliche Fahrerlaubnis für ihr Gespann unterwegs. Bei fünf der überprüften Lastwagen waren die Sicherheitsmängel so gravierend, dass ihnen die Weiterfahrt untersagt werden musste.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006