Anzeige

Zwei Jahre Tüfteln und Werken im Protohaus

10. April 2018
Auch ein kleiner 3D-Druck Workshop steht auf dem Programm. Symbolbild: Max Förster
Braunschweig. Die offene Hightech-Werkstatt im Rebenpark feiert nach eigenen Angaben am kommenden Samstag den 14. April zweijähriges Bestehen und lädt mit verschiedenen Tagesprogrammpunkten und einer Abendveranstaltung zum Mitfeiern ein.

Anzeige

Im April 2016 eröffneten Chris Töppe und Frithjof Hansing im Rebenpark die erste offene Hightech-Werkstatt Braunschweigs. Das Konzept: das Protohaus bietet voll ausgestattete Werkbereiche und Raum zur Realisierung von großen und kleinen Projekten, für deren Nutzung eine Mitgliedschaft abgeschlossen oder eine Tageskarte erworben wird. Willkommen ist jeder – egal ob Student, Schüler oder Rentner. Workshops und Seminare runden das Angebot ab und fördern zusätzlich den Wissensaustausch.

Das Konzept kommt an. Bis heute wurden über zweihundert große und kleine Projekte realisiert – vom Surfboard bis zum mobilen Handyladegerät. Außerdem konnten in Kooperation mit Universitäten und Stiftungen verschiedene Forschungsprojekte initiiert und umgesetzt werden. „Wir freuen uns sehr darüber, dass wir unser Ziel eine Begegnungsstätte für Macher und Kreative zu erschaffen, erreichen konnten. Über einhundert Mitglieder nutzen bereits unser Angebot – Teilnehmer von Workshops und Seminaren nicht einberechnet. Das macht uns schon ein wenig stolz,“ berichtet Töppe. „Es ist einfach schön zu sehen, wie sich unsere Mitglieder austauschen und gemeinsam neue Projekte starten oder sich gegenseitig unterstützen – unabhängig vom Alter, Geschlecht oder Profession“, ergänzt Hansing.

Geburtstagsfeier beginnt um 13 Uhr

Am 14. April lädt das Protohaus alle Bürger dazu ein, das zweijährige Jubiläum der offenen Hightech-Werkstatt zu feiern. Beginn der Geburtstagsfeier ist um 13, mit der Vorstellung und Besichtigung des Projektes „SmartDigital Garden“ – einem Gewächshausprojekt, das im Protohaus entstanden ist und aktuell auf einer Grünfläche im Rebenpark realisiert wird. Weiter geht es im Programm um 14 Uhr mit einem kleinen 3D-Druck Workshop, um 15 Uhr mit einem Drohnen Testflug vom „Drohnenlabor“, um 16 Uhr mit einem Lasercutterworkshop und um 17 Uhr mit einem Workshop von der „MakerCommunity Braunschweig“. Um 18 Uhr startet das Abendprogramm mit einem kleinen Rückblick auf die vergangenen zwei Jahre, bevor es an den informellen Teil mit Drinks an der Protohaus Bar, Musik und einer Siebdruckaktion geht. Bis 23 Uhr ist die Werkstatt geöffnet und kann besichtigt werden. Das gesamte Tages- sowie Abendprogramm ist kostenfrei und auch für Kinder ab 10 Jahren geeignet.

Anzeige

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006