21-Jähriger verliert Kontrolle und kracht in geparktes Auto

10. Januar 2019
Symbolfoto: Anke Donner
Braunschweig. Am späten Mittwochabend war ein Renault Twingo vermutlich viel zu schnell unterwegs und kam auf dem Lessingplatz massiv ins Schleudern. Wie die Polizei berichtet, resultierte daraus ein Unfall mit zwei Totalschäden.

Der 21-jährige Fahrer des Twingos war um 23:30 Uhr vom John-F.-Kennedy-Platz inRichtung Europaplatz unterwegs, als er im Bereich einer Fahrbahnverschwenkung erst nach links auf den Grünstreifen abkam und erst auf der gegenüberliegenden Fahrbahnseite in ein geparktes Fahrzeug krachte. Der Skoda Octavia wurde durch den Aufprall des Twingos mit der gesamten Vorderachse bis auf den Radweg geschoben und erheblich beschädigt. An beiden Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Beide Pkws mussten abgeschleppt werden.

Auf Grund der Unfallspuren ist davon auszugehen, dass der alleinbeteiligte Unfallfahrer die zulässigen 50 km/h deutlich überschritten haben muss, so dass es zu derartigen Schäden gekommen ist. Gegen den Fahrer wurde ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet.

Medienpartner
Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006