4:2-Spektakel zum Auftakt: Die Löwen und ihre neuen Helden!

20. Juli 2019 von
Mit drei Toren überragte er alle: Martin Kobylanski (2.v.l.). Foto: Michael Täger.
Magdeburg/Braunschweig. Auftakt nach Maß! Eintracht Braunschweig hat zum Ligastart mit 4:2 (3:1) bei Zweitliga-Absteiger 1.FC Magdeburg gewonnen. In einem Spiel mit zwei krass unterschiedlichen Halbzeiten avancierte Neuzugang Martin Kobylański mit drei Toren zum Mann des Tages.

Martin und der Bär

Martin Kobylański scheint ein echter Volltreffer für Eintracht Braunschweig. Gleich in seinem ersten Pflichtspiel für die Löwen traf der Neuzugang beim 1. FC Magdeburg dreifach und versüßte seinem Trainer Christian Flüthmann die Premiere als Profitrainer mit dem ersten Sieg.

„Ich war gestern Abend und heute Morgen im Hotel und hab viel und mit vielen Leuten geredet und gesagt: ‚Wenn ich ein Tor beim Debüt für die Eintracht machen würde, das wäre schon brutal!‘ Ich habe auch gesagt: ‚Ich würde ganz gern in den ersten zehn Minuten treffen, dass es für mich nicht ganz so verkrampft verläuft‘“, präsentierte sich der 24-Jährige Löwen-Zuwachs nach dem Spiel federleicht vor der Kamera der ARD.

Weiter lesen Sie hier:

4:2-Spektakel zum Auftakt: Die Löwen und ihre neuen Helden!

Medienpartner
Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006