66 Päckchen gepackt: Mit viel Liebe und einer Prise gute Laune

11. Dezember 2018
Ehrenamtliche Helfer füllen die Kartons für Johanniter-Weihnachtstrucker. Foto: Oliver Schiff/ Johanniter
Braunschweig. Weihnachtsmützen auf, Musik an und ran an die Pakete! In der Johanniter-Fahrzeughalle in der Braunschweiger Weststadt wurde herzlich gelacht, laut geplaudert und kräftig mit angepackt: Zehn ehrenamtliche Helfer füllten mit ganz viel Liebe und einer Prise gute Laune die Pakete für die Johanniter-Weihnachtstrucker.

66 Pakete wurden mit Grundnahrungsmitteln wie Mehl, Zucker oder Nudeln, sowie Hygieneartikeln für bedürftige Menschen in Südosteuropa befüllt, berichtet der Johanniter-Medienservice. Noch bis zum 16. Dezember läuft die diesjährige Hilfsaktion, und die Johanniter suchen weitere Unterstützer.

„Das ist eine sinnvolle Aktion. Mit wenig Aufwand kann man den Menschen, die wirklich wenig haben, über die harten Wintermonate unter die Arme greifen“, ist Oliver Schiff, Koordinator der Hilfsaktion im Regionalverband Harz-Heide, überzeugt und ruft Schulen, Kindergärten, Vereine, Firmen und Privatleute auf, bei der Johanniter-Hilfsaktion mitzumachen.

Wichtig ist nur, dass die Packliste genau beachtet wird – so bekommen die Helfer keine Probleme mit dem Zoll und die Menschen erhalten möglichst Gleichwertiges. Am 26. Dezember machen sich die Lastwagen dann per Konvoi auf den Weg nach Rumänien, Bosnien, Albanien und in die Ukraine.

Die Packliste:

Ein Geschenk für Kinder (Malbuch oder -block, Malstifte), zwei Kilogramm Zucker, drei Kilogramm Mehl, ein Kilogramm Reis, ein Kilogramm Nudeln, zwei Liter Speiseöl in Plastikflaschen, drei Packungen Multivitamin-Brausetabletten, drei Packungen Kekse, fünf Tafeln Schokolade, 500 Gramm Kakaogetränkepulver, zwei Duschgels, ein Handcreme, zwei Zahnbürsten und zwei Tuben Zahnpasta.

So können die Menschen helfen

Nicht nur mit Paketen, auch mit Geldspenden kann den Weihnachtstruckern unter die Arme gegriffen werden, um den Transport sowie die Koordination des Projektes zu unterstützen – über die Internetseite der Aktion oder direkt über folgendes Konto:

Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.
IBAN: DE98 3702 0500 0004 3100 18
BIC: BFSWDE33XXX
Stichwort: Weihnachtstrucker

Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.johanniter.de/weihnachtstrucker oder auf der Facebook-Fanseite „JohanniterWeihnachtstrucker“.

Medienpartner
Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006