„Ein musikalisches Abenteuer“ im Wintertheater

31. Dezember 2018
Das Braunschweiger "Wintertheater" an der St. Martini Kirche. Foto: Dr. Burkhard Budde
Braunschweig. Das Indiepop-Quartett YOU SILENCE I BIRD (YSIB) war am Sonntag im Braunschweiger "Wintertheater" an der St. Martini Kirche in seinem Element. Paul Baumann, Jonas Budde, Hendrik Garbade und Moses Köhler, die sympathischen Gesichter der Braunschweiger Band, holten "natürlich weg" und zugleich handwerklich kompetent das vor allem junge Publikum ab, nahmen es mit auf ein musikalisches Abenteuer - und verzauberten viele.

von Dr. Burkhard Budde

Der Singer- Songwriter SON und seine Band erfüllten die angekündigten Erwartungen an diesem bunten Abend: Handgemachte Musik aus der Region, die durch den Verzicht auf „technischen Schnickschnack“ sich „entwaffnend ehrlich“ eine musikalische Zukunft in der Szene erarbeitet.

Mit einer Charmeoffensive führte Moderator Markus Schultze durch den Abend und lud mit eigenen musikalischen Beiträgen zum Nachdenken ein, zu sich selbst zu finden und bei sich selbst zu bleiben, selbst wenn der Applaus ausbleiben sollte. An diesem Abend war das jedoch im Spiegelzelt nicht der Fall.

Der Applaus ermutigte vielmehr, auch im Jahr 2019 den Schlüssel zum Herzen vieler mutig in die Hand zu nehmen: Mit dem Dreiklang anspruchsvoller und zugleich seelenöffnender Musik, die unterschiedliche Menschen zusammenführt und verbindet, vor allem bewegt.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006