80-Jähriger bei Zusammenstoß mit Auto schwer verletzt

7. November 2019
Der Fahrer hätte einen Zusammenstoß wohl nicht verhindern können. Symbolfoto: Archiv
Braunschweig. Nachdem ein Fußgänger beim Überqueren der Fahrbahn am späten Mittwochnachmittag im Bienroder Weg gestolpert war, kam es zu einem Unfall mit einem langsam fahrenden Auto. Der Mann wurde schwer verletzt. Dies berichtet die Polizei.

In der Dämmerung am Donnerstagnachmittag überquerte ein 80-Jähriger die regennasse Fahrbahn des Bienroder Wegs in Höhe einer Querungshilfe für Fußgänger. Nachdem er den ersten Fahrstreifen bereits hinter sich gelassen hatte, geriet der Mann ins Stolpern und trat auf die zweite Fahrbahnhälfte.

Hier näherte sich der 87-jährige Fahrer eines VW Polo und kollidierte mit dem stürzenden Fußgänger. Dieser wurde vom Fahrzeug erfasst und schlug mit dem Oberkörper und dem Kopf auf dem Fahrzeug auf. Da der Senior erheblich verletzt wurde, versorgten ihn der Rettungsdienst und ein Notarzt, bevor er ins Krankenhaus gebracht wurde.

Der Polo wurde im Bereich der Motorhaube und der Windschutzscheibe beschädigt. Aufgrund der am Unfallort gesicherten Spuren, ist davon auszugehen, dass der Unfall für den Autofahrer nicht zu vermeiden gewesen ist.

Medienpartner

Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006