81-Jährige stürzt und verletzt sich schwer: Wer hat was gesehen?

12. März 2019
Symbolfoto: André Ehlers
Braunschweig. Die Polizei sucht Zeugen, die angeben können, unter welchen Umständen eine Frau am Samstag, um 12:15 Uhr, vor der Post in der Friedrich-Wilhelm-Straße zu Fall gekommen ist und sich hierbei Knochenbrüche zuzog. Das teilt die Polizei mit.

Am Samstagmittag war eine 81-jährige Dame zu Fuß in der Friedrich-Wilhelm-Straße unterwegs, als sie vor der Hauptpost zu Boden fiel und sich schwer verletzte. Ein Passant hatte den Sturz zwar nicht gesehen, sich aber um die Frau gekümmert und den Rettungsdienst gerufen, der die Dame versorgte und ins Krankenhaus brachte.

Nun bittet die Polizei um Hinweise, warum die Frau gefallen ist. Personen, die Angaben zum Geschehen machen können, werden gebeten sich im Polizeikommissariat Mitte unter der Telefonnummer 0531/376-3115 zu melden.

Medienpartner
Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006