Ankommenspaten in Braunschweig gesucht

16. Januar 2017
Für ein Projekt der Freiwilligen Agentur werden Willkommens-Paten gesucht. Foto: Freiwilligen Agentur
Braunschweig. Rund 250 Ehrenamtliche unterstützen in verschiedenen Einrichtungen in Braunschweig Geflüchtete und helfen ihnen in verschiedenen Lebenslagen. Ein Projekt, das sich genau dafür einsetzt wird unter dem Namen „Ankommenspaten“ von der Freiwilligenagentur durchgeführt.

Es ist Teil des Bundesprogramms „Menschen stärken Menschen“ vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Die Freiwilligenagentur in Braunschweig nimmt daran über die Bundesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen (BAGFA) teil. Aufgabe der Freiwilligenagentur ist es, Ehrenamtliche Paten zu beraten und sie mit Geflüchteten zusammen zu bringen. Für die Paten werden auch Schulungen, Austauschtreffen und Informationsveranstaltungen angeboten.
Ankommenspaten tragen in verschiedenen Themenfelder zur Integration bei. Sie gehen beispielsweile gemeinsam mit Geflüchteten zu kulturellen oder sportlichen Veranstaltungen und unterstützen sie dabei die deutsche Sprache im alltäglichen Umgang zu erlernen. Es werden weitere Ehrenamtliche gesucht, die mitmachen möchten. Viele Geflüchtete haben bereits nach einer Patenschaft angefragt. Interessierte melden sich bitte bei der Freiwilligenagentur (Ansprechpartnerin Barbara Klerings) unter: 0531/4811020 oder info.bs@freiwillig-engagiert.de.

Medienpartner
Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006