Auffahrunfall auf der A36 – Zwei Personen im Krankenhaus

15. Februar 2019 von
Am Freitagabend kam es zum einem Unfall auf der A36. Fotos: Aktuell24(KR)
Wolfenbüttel/Braunschweig. Auf der A36, zwischen Wolfenbüttel-Nord und Braunschweig Stöckheim kam es am heutigen Freitagabend zu einem Verkehrsunfall, bei dem zwei Personen leicht verletzt wurden.

Laut Polizei sei es bei einem Spurwechsel zu einer Kollision der Fahrzeuge gekommen. Beide Autos kamen nach dem Zusammenprall mehrere hundert Meter voneinander entfernt zum Stehen. Das habe dazu geführt, dass die Lage beim Eintreffen der Rettungskräfte zunächst recht unklar war. Gemeldete war den Einsatzkräften zunächst eine eingeklemmte Person. Diese habe sich wenig später glücklicherweise nicht bewahrheitet. Zwei Personen wurden allerdings leicht verletzt und mussten ins Krankenhaus gebracht werden.

Die A36 musste nicht gesperrt werden, da beide Fahrzeuge auf dem Standstreifen zum Stehen kamen.

Bei einem der Fahrzeuge löste der Airbag aus.

Medienpartner
Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006