Anzeige

Autarke Straßenlaternen sorgen in der Hansestraße für Licht

17. Mai 2018 von
An der Hansestraße werden die autark betriebenenen Lichtpunkte installiert. Fotos: BS Energy
Anzeige

Braunschweig. Bereits im vergangen Jahr beschäftigte sich die Braunschweiger Politik mit den öffentlichen Beleuchtungsanlagen der Stadt. Dabei wurde deutlich, dass die BVAG versuchsweise einen autark betriebenen Lichtpunkt im Stadtgebiet Braunschweig installieren wollte. Wie BS Energy auf Nachfrage mitteilte, ist die Muster-Beleuchtug bereits in Betrieb.

Anzeige

Die Licht-Technik habe sich im Bereich der öffentlichen Beleuchtung von Verkehrsflächen sehr dynamisch entwickelt, stellte die Stadtverwaltung damals fest. Insbesondere dahingehend, dass Leuchten mit LED-Bestückung die herkömmlichen Beleuchtungstechnologien nahezu abgelöst hätten. Neben der LED-Technologie wären zudem autarke Lichtpunkte vermehrt wahrzunehmen. Die BVAG als Dienstleister für die öffentliche Beleuchtung hatte daher vor allem auch in der Stadt Braunschweig Potenzial für den Einsatz solcher Beleuchtungslösungen gesehen und startete eine Testphase.

Im Rahmen eines Pilotprojektes wurde daher ein solar betriebener Musterlichtpunkt des Herstellers „Airsynergy“ an der Hansestraße installiert. Die Muster-Beleuchtung verfügt für die Erzeugung der notwendigen Energie über ein Solarpanel zur Nutzung der Sonnenenergie und zusätzlich für die sonnenärmeren Zeiten über ein Windrad.

„Die autarke Straßenlaterne in der Hansestraße funktioniert seit ihrer Inbetriebnahme im letzten Jahr störungsfrei. Eine abschließende Bewertung, insbesondere in Hinblick auf den Wartungsbedarf der Leuchte, ist momentan allerdings noch nicht möglich“, so ein Unternehmenssprecher auf Nachfrage von regionalHeute.de. 

Eine Ausweitung der Technik sei denkbar, zurzeit würde es aber keine konkreten Pläne für eine weitere autarke Straßenlaterne im Stadtgebiet geben. 

 

 

 

Anzeige

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006