Anzeige

Autofahrer war zu schnell und betrunken

12. März 2018
Strafverfahren wurden eingeleitet. Symbolfoto: Alexander Panknin
Braunschweig. Wegen überhöhter Geschwindigkeit fiel ein Autofahrer am späten Samstagabend nach Polizeiangaben einer Funkstreife auf der Sudetenstraße auf und sollte kontrolliert werden. Erst in Lehndorf konnten ihn die Beamten stoppen.

Anzeige

Der 50-Jährige gab an, keinen Führerschein zu haben, da ihm dieser aufgrund von zu vielen Strafpunkten entzogen wurde.

Seine lallende Aussprache und Alkoholgeruch veranlassten die Polizei einen Atemalkoholtest durchzuführen. Dieser ergab 1,21 Promille. Strafverfahren wurden eingeleitet.

Anzeige

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006