Barmherziger Geldsegen: Unbekannter hinterlässt Briefumschlag

19. November 2015 von
Ein Spendenumschlag ging in St. Marien ein. Symbolfoto: Sina Rühland

Braunschweig. Ein anonymer Spender hat am vergangenen Freitag einen Briefumschlag mit dem Aufdruck „Caritas-Helfer Erdbeben Nepal“ in den Postkasten der katholischen Kindertagesstätte St. Marien in Querum gesteckt. Der Inhalt: 4000 Euro gestückelt in 200 und 500 Euronoten, dies berichtet Damian Knoppik, Leiter der Caritas-Kindertagesstätte.

„Der Spender oder die Spenderin muss wohl gewusst haben, dass unsere Kindertagesstätte zur Caritas gehört“, vermutet Knoppik. Knoppik und sein Team waren hocherfreut und haben den Umschlag gleich zum Caritasverband Braunschweig in die Kasernenstraße weitergeleitet. „Wir werden die Summe direkt an Caritas International überweisen“, sagt Caritasvorstand Matthias Konrad. Damit das Geld auf jeden Fall so eingesetzt wird, wie es sich der Spender wünscht, werde im Verwendungszweck „Erdbebenhilfe in Nepal“ stehen, verspricht Konrad.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006