Anzeige

Berührende Lesung: „Nur wenn einer geht ist es nicht over.“

9. März 2018
Zu Gast war Kyra Mevert, um ihre neue Lesung „Nur wenn einer geht ist es nicht over.“ vorzustellen. Foto: Saskia Greulich
Braunschweig. Diese Woche war es wieder einmal Zeit für ein frühSTÜCK im LOT-Theater. Dies ist nicht etwa ein Brunch oder ein Kaffeeklatsch, sondern eine Plattform, bei dem jungen Nachwuchskünstler, eine Bühne geboten wird. Hier können sie ihre Produktionen unter professionellen Rahmenbedingungen ausprobieren und, besonders wichtig, einem interessierten Publikum präsentieren. Lesen Sie dazu eine Pressemitteilung des LOT-Theaters.

Anzeige

Dieses Mal ging alles um die Liebe. Zu Gast war Kyra Mevert, um ihre neue Lesung „Nur wenn einer geht ist es nicht over.“ vorzustellen. Diese ist der zweite Teil der Reihe „KYRA MEVERT LIEST sehr geheime und trotzdem wahre Aufzeichnungen“. Ihre selbstgeschriebenen Texte, in denen so einige ihrer ganz persönlichen Geheimnisse enthalten waren, trug sie auf charmante Art und Weise vor und hatte dabei das Publikum sofort auf ihrer Seite. Sie las vom Verliebtsein zwischen ihr und „dem König“, das nicht mehr alleine sein wollen und das verlassen und durch jemand anderen ersetzt werden. Durch die bildhaften Ausführungen ihrer Herzgeschichten konnte man genau mitempfinden, mitlieben und mitleiden. Sätze wie „Liebe ist, wie er dich anschaut, wenn du gehst.“ werden dem Publikum wahrscheinlich noch lange im Kopf und im Herzen bleiben.

Zwischendurch gab es amüsante Anekdoten zu anderen verflossenen Liebhabern. Geschichten über heimliche Küsse, über Urlaubs- und Kindheitslieben und über das extra zu jemandem hinfahren, um mit ihm Schluss zu machen. Musikalisch wurde Mevert von „Mädchen aus Glas“ unterstützt. Sie sang von Liebe, Herzschmerz und der Sehnsucht nach der großen weiten Welt. Außerdem zu Besuch war Dr. Carolin Bohn, eine Literaturwissenschaftlerin, die einige ganz neue Einblicke in das Thema „Liebe“ eröffnete. Das Gespräch gab Anlass zum Nachdenken, über dieses scheinbar so alte Thema. So sprachen sie über den Eros der griechischen Mythologie, das Streben nach Liebe und über die Liebe der Verfasserin. Diese liebe nämlich sehr leidenschaftlich und mit ganzem Herzen.

Anzeige

Medienpartner
Anzeigen

Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006