Bewaffneter Überfall auf Supermarkt – Täter verliert Teil der Beute

9. Februar 2019
Symbolfoto: Alexander Panknin
Braunschweig. Am Freitagabend, gegen 20.45 Uhr forderte ein maskierter Täter unter Vorhalt einer Pistole die Herausgabe des Bargeldes aus der Kasse eines Lebensmittelmarktes in Rüningen. Nach der Herausgabe des Bargeldes flüchtet der Täter zu Fuß. Das berichtet die Polizei.

Ein Zeuge verfolgte zunächst den Täter, der dabei einen Großteil der Beute und seine Sturmhaube verlor. Die alarmierte Polizei leitete eine Sofortfahndung mit mehreren Funkstreifenwagen und einem Polizeihubschrauber ein. Diese führte aber nicht zur Ergreifung des Täters.

Dieser wird folgendermaßen beschrieben: etwa 190 cm große, schlanke/dürre Täter, zirka 20 Jahre alt, braunes gelocktes Haar, braune Augen. Hinweise auf den Täter werden erbeten unter der Rufnummer 0531-4762516.

Medienpartner
Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006