Bläsergottesdienst „open-air“ auf dem Magnikirchplatz

6. Juni 2018
Der Bläsergottesdienst "open-air" wird auf dem Magnikirchplatz stattfinden. Foto: St. Magni / Andreas Bormann
Braunschweig. Am Sonntag, 11. Juni, musizieren zwölf Posaunenchöre im Rahmen des Landesposaunentages in der Propstei Braunschweig. Die größte Bläsergruppe dabei ist der gut 100-köpfige "hier und jetzt"-Projektchor, der einen besonderen Bläsergottesdienst auf dem Magnikirchplatz in der Braunschweiger Innenstadt gestalten wird.

In diesem Spontanchor musizieren unter Leitung von Landesposaunenwart Siegfried Markowis all jene Bläserinnen und Bläser, die mit ihren Chören keinen eigenständigen Gottesdienst begleiten, aber gerne an einem Gottesdienst musikalisch mitwirken. Das berichtet die Evangelische Kirchengemeinde St. Magni.

Thematisch steht der Bläsergottesdienst „open-air“ unter dem Motto des diesjährigen Landesposaunentages „hier und jetzt“ und wird von Magni-Pastor Henning Böger gemeinsam mit stellvertretenden Obfrau des Posaunenwerken, Pastorin Anna-Lisa Hein, gestaltet. Die Predigt hält die Braunschweiger Pröpstin Uta Hirschler. Der Gottesdienst beginnt um 10 Uhr. Bei möglichem Regenwetter bietet die benachbarte Magni-Kirche ein schützendes Dach über Posaunen und allen interessierten Gottesdienstbesuchenden. Herzlich Willkommen „unter freiem Himmel“ an St. Magni!

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006