Die Buslinie 426 auf neuem Linienweg durch die Nordstadt

3. April 2019
Symbolbild: Alexander Panknin
Braunschweig. Im Rahmen des Mobilitätskonzeptes für die neue Nordstadt nimmt am Montag, 8. April, die Buslinie 426 ihren geplanten Linienweg durch das neue Wohngebiet auf. Sie bietet damit für die Anwohnerinnen und Anwohner eine attraktive Verkehrsanbindung an die Braunschweiger Innenstadt, das Siegfriedviertel, Kralenriede und den Flughafen, so die Braunschweiger Verkehrs-GmbH.

Auf dem Linienweg bediene sie die neuen Haltestellen Mittelweg, Taubenstraße, Sackweg und Nordanger und biete an den Haltestellen Freyastraße und Siegfriedstraße Übergänge zu den Buslinien 416, 436 sowie der Tramlinie 2. Mit einem geregelten Übergang an der Haltestelle Hamburger Straße zur Tramlinie 1 wäre sie die wichtige Verbindung zwischen der Nordstadt und der Braunschweiger Innenstadt.

Neuer Fahrplan liegt aus

Von Montag bis Freitag in der Zeit von zirka 6 bis zirka 20 Uhr verkehren die Busse der 426 im 30-Minuten-Takt zwischen Hamburger Straße, Nordstadt und Flughafen, nach 20 Uhr enden und starten die Fahrten alle 30 Minuten in Kralenriede, Haltestelle Boeselagerstraße. Am Samstag sowie an den Sonn- und Feiertagen verkehrt die Linie 426 in der Zeit von zirka 8 bis zirka 23 Uhr ebenfalls alle 30 Minuten zwischen Hamburger Straße, Nordstadt und Boeselagerstraße.

Den ab dem 8. April gültigen neuen Linienweg, alle Haltestellen sowie den Fahrplan der Buslinie 426 habe die Verkehrs-GmbH in einem Informationsflyer, der an die Haushalte im neuen Wohngebiet verteilt werde und im Kundenzentrum ausliege, zusammengestellt. Im aktuell gültigen Fahrplanbuch ist der geänderte Fahrplan bereits abgedruckt, der Fahrplan über den bisherigen Linienweg ist dann nicht mehr gültig. Die Fahrplandaten sind in die elektronische Fahrplanauskunft EFA eingepflegt. Alle Informationen zu Ihrer Linie 426 aktuell unter www.verkehr-bs.de.

Medienpartner
Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006