Anzeige

Die Woche der Wahrheit: glauben.wissen.lügen.

3. Mai 2018
Der Kultur- beauftragte des Bistums Hildesheim Thomas Harling (li.) und Propst Reinhard Heine präsentieren die Woche der Wahrheit. Foto: Sabine Moser
Anzeige

Braunschweig. Das Bistum Hildesheim und die katholische Kirche in der Region Braunschweig geben gemeinsam mit lokalen kirchlichen und nichtkirchlichen Akteuren der Wahrheit vom 1. bis 9. Juni mit zahlreichen Veranstaltungen und Aktionen die Ehre – und versuchen herauszufinden, was es mit ihr auf sich hat. Das teilt die Katholische Kirche Braunschweig mit.

Anzeige

Gibt es nur die eine Wahrheit oder hat sie zwei Seiten? Und was steht auf dem Spiel, wenn man sich nicht mehr um Ehrlichkeit und Aufrichtigkeit bemüht?

Die Woche der Wahrheit+ sucht den Dialog. An Orten, an denen man die Wahrheitssuche nicht sofort erwartet. In Kneipen, auf Wochenmärkten, im Krankenhaus und Kindergarten. In der Kirche, auf dem Fußballplatz und auch in einem Gerichtssaal: Sich verstricken lassen auf laute und leise, auf ungewohnte, bewegte und bewegende Weisen von Wahrheiten und Unwahrheiten.

Die Woche der Wahrheit+ wagt den Blick hinter die Fassade. Mit individuellen Wahrheiten von Kindern und Jugendlichen, Alten, Kranken und Gesunden, von Gefangenen und Freigängern, von Expertinnen und Laien: Augenzwinkernd, lachend und nachdenklich, staunend oder ablehnend.

Die Woche der Wahrheit+ fragt nach. Brauchen wir einen gemeinsamen Grundkonsens über „Wahrheit“? Wie kann er aussehen? Wem oder was schenken wir in diesem Zusammenhang noch unseren Glauben? Geht es bei der Wahrheitssuche nur um bloße Fakten oder „Fake news“? Oder um viel mehr? Um Sinn und Perspektiven, um Deutung, Horizonte und um den Umgang miteinander?

Wahres braucht Bares. Die „Woche der Wahrheit“ wird unterstützt vom Bonifatius Werk, dem Kulturinstitut der Stadt Braunschweig, der Gahnz Stiftung und der Braunschweigischen Sparkassenstiftung.

Ganz aktuell: Weitere Informationen zur Woche der Wahrheit im Internet unter www.woche-der-wahrheit.de sowie beim Facebookauftritt: facebook.com/wochederwahrheit.

Anzeige

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006