Anzeige

Drehorgelkonzert im Roten Saal des Residenz-Schlosses

13. April 2018
Nach dem erfolgreichen Konzerten 2011, 2014 und 2016 laden die Mascheroder Drehorgelmusikanten nun zu einem weiteren Drehorgelkonzert ein. Foto: Mascheroder Drehorgelmusikanten
Braunschweig. Nach dem erfolgreichen Konzerten 2011, 2014 und 2016 laden die Mascheroder Drehorgelmusikanten nach eigenen Angaben nun zu einem weiteren Drehorgel Konzert am Sonntag, 29. April 2018 um 15 Uhr 30, in den Roten Saal, ein.

Anzeige

Als sich Manfred vor nunmehr 27 Jahren den Traum vom Besitz einer Drehorgel erfüllte, hätte er nicht geahnt, wie dieses Musikinstrument sein Leben mit der Musik von der Drehorgel verändern würde.

Schon bald darauf hätte er mit seiner Frau Gitli-Ingrid, als die Mascheroder Drehorgelmusikanten, viele Zuhörer vor den Drehorgeln erfreut, später wären mit Tochter Frauke und Sohn Carsten, Mitspieler aus der nächste Generation dazugekommen. Im Kreise der Braunschweiger Drehorgelfreunde hätten sie viele gemeinsame Konzerte gegeben. Schon über 20 Jahre spielten sie in der St.Petri Kirche und erfreuten Besucher aus nah und fern. Ob auf der Insel Spiekeroog, der Dorfkirche in Garmisch oder im Palais des Duc in Dijon, hätten sie viele Besucher mit ihrer Musik begeistern können.

Wie schon in den vergangenen Jahren praktiziert, würden die Mascheroder Drehorgelmusikanten, als Familien-Drehorgelorchester, mit drei Drehorgeln die Konzertbesucher wieder mit Musikvorträgen, als Trio und verschiedenen Solovorträgen der einzelnen Drehorgelspieler unterhalten. Über 20 Jahre würde Manfred die Musikstücke für die Drehorgeln selbst arrangieren und kann dadurch die Besucher mit Musik begeistern, die sonst nicht auf Drehorgeln gespielt würden. Das Programm setze sich aus leicht klassischen und volkstümlichen Musikstücken von Komponisten der Wiener Klassik und anderen Komponisten, die auch Musikstücke mit Themen zum Frühlingsbeginn komponierten hatten, zusammen.

Auch im Jahr 2018 würden Gedenktage beliebter Komponisten berücksichtigt, von denen Hits zu deren Zeit erklingen werden. 1818 wurde der Französische Komponist Charles Gounod und 1843 Carl M. Ziehrer der Wiener Komponist geboren. Erklingen würden auch beliebte und bekannte Musikstücke von Gioachino Rossini der 1868 vor 150 Jahren starb.

Die Mascheroder Drehorgelmusikanten würden gern die Tradition der Drehorgelmusik weiter aufrecht halten und sich auch weiterhin über einen Besuch unserer treuen Fangemeinde zu unseren Konzerten freuen. Der Eintritt sei wie immer frei, Spenden seien erwünscht.

Weitere Information unter 0531 695472

Anzeige

Medienpartner
Anzeigen

Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006