Drei fröhliche Tage beim 46. Magnifest stehen ins Haus

5. September 2019 von
Im vergangenen Jahr war es beim Magnifest teilweise so voll, dass an manchen Stellen "Einbahnstraßen" eingerichtet wurden. Archivfoto: Alexander Dontscheff
Braunschweig. Bereits zum 46. Mal wird das altehrwürdige Magniviertel in der Braunschweiger Innenstadt ab Freitag für drei Tage in eine große Partymeile verwandelt. Beim Magnifest gibt es wieder Live-Musik, internationale kulinarische Spezialitäten und jede Menge Neues zu entdecken. Sollte das Wetter halbwegs mitspielen, dürfte wieder halb Braunschweig auf den Beinen sein. Im letzten Jahr waren an den drei Tagen laut Polizeibericht rund 140.000 Menschen vor Ort.

Neben der Klüngel-Bühne am Magnikirchplatz, der Wolters-Bühne am Museumsplatz und der Irischen Meile in der Langedammstraße gibt es in diesem Jahr eine Fitnessloft-Bühne an der Karrenführerstraße. Hier kann man Vorführungen von Selbstverteidigung und Kampfsport, aber auch Poledance oder Ringakrobatik bewundern.

Außerdem wird den Besuchern in der Kuhstraße unter dem Titel “Internationale Meile“ ein buntes Programm bestehend aus kulinarischen Highlights aus Polen, Tschechien und Frankreich sowie polnische und ungarische Partymusik auf zwei Kleinkunstbühnen geboten. Das berichten die Veranstalter auf ihrer Homepage. Internationale Biere, Weine und natürlich polnischer Wodka dürfen auf der Meile nicht fehlen.

Mittelaltermarkt und Street Food

Auch der Mittelaltermarkt in der Mandelnstraße auf dem Magnifest hat mittlerweile Tradition. Hier kann man den Gauklern und Dudelsackspielern folgen, Handwerkern bei der Arbeit zusehen oder einen kühlen Met verköstigen.

Apropos verköstigen: Erstmals ist das Street Food Open Air Teil des Braunschweiger Magnifests. Über 15 Foodtrucks und Garküchen aus ganz Deutschland präsentieren am Löwenwall authentische Küche aus aller Welt. Abgerundet wird das Schlemmen mit Getränken und einem DJ-Bühnenprogramm. Ebenfalls neu: Am Klint wird es einen Antiquitäten- und Trödelmarkt geben.

Das Programm im Detail finden Sie hier.

Lesen Sie auch:

Weitreichendes Glasverbot rund ums Magnifest

Medienpartner
Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006