„Ein geiles Ding!“ – Dükers später Treffer sichert den Punkt

13. April 2019 von
Spezialist für späte Ausgleichstreffer: Julius Düker. Foto: Agentur Hübner
Braunschweig. Eintracht Braunschweig hat die zweite Niederlage in Folge noch so eben abwenden können. Vor 18.248 Zuschauern biss sich die Mannschaft von Trainer André Schubert gegen eine sehr defensiv eingestellte SG Sonnenhof Großaspach lange die Zähne aus. Joker Julius Düker sorgte spät für den Ausgleich zum 1:1 (0:0).

Ein unachtsamer Moment und die Aufgabe des 33. Spieltages wurde richtig schwer für Eintracht Braunschweig. Bei Timo Röttgers überraschendem Treffer nach gut einer Stunde passte die Löwen-Defensive einmal nicht auf und lag schon hinten.

Im weiteren Spielverlauf gelang den spielbestimmenden Hausherren dank Einwechsler Julius Düker wenigstens noch der späte Ausgleich in der Nachspielzeit. Es wäre bei einer effizienteren Ausnutzung der eigenen Möglichkeiten mehr drin gewesen für die Eintracht. Fünf Spieltage vor dem Saisonende kündigt sich damit ein heißes Finale an. Am Montag, dem 22. April (19.00) geht es zum Aufsteiger KFC Uerdingen.

Den vollständigen Spielbericht lesen Sie hier bei den Kollegen vom Sport:

„Ein geiles Ding!“ – Dükers später Treffer sichert den Punkt

Medienpartner
Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006