Einbrecher hatten es auf Tanzschule und Kulturverein abgesehen

18. Februar 2019
Symbolfoto: Anke Donner
Braunschweig. Die Ruhe am Wochenende nutzten unbekannte Täter zu zwei Einbruchsversuchen in der Hamburger Straße. Das berichtet die Polizei.

Zunächst bemerkte ein 52-jähriges Mitglied eines türkischen Kulturvereins an der Hamburger Straße Hebelspuren an der Eingangstür. Diese waren am Vortag noch nicht vorhanden. Die gerufene Kriminalpolizei stellte eine Vielzahl dieser Spuren fest. Die Tür hielt jedoch dem Aufbruchsversuch stand.

Ferner wurde festgestellt, dass die Eingangstür einer unmittelbar daneben befindlichen Tanzschule ebenfalls gewaltsam geöffnet wurde. Hier verschafften sich die unbekannten Täter auf diese Weise Zutritt. Jedoch wurde nach ersten Erkenntnissen nichts entwendet.

Der Schaden an beiden Türen beträgt insgesamt mehrere hundert Euro.

Medienpartner
Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006