Einbrecher nutzen Urlaub von Hausbewohnern

10. August 2018
Symbolfoto: Anke Donner
Braunschweig. Wieder einmal wurde in ein Haus eingebrochen, während die Bewohner im Urlaub weilen. Das berichtet die Polizei Braunschweig in ihrer Pressemitteilung.

Ein Haushüter hatte die Tat im Kanzlerfeld am Freitagmorgen entdeckt und die Polizei gerufen. Die Ermittler stellten fest, dass es dem Täter offenbar aufgrund besonderer Einbruchsicherungen nicht gelungen war, das rückwärtige Küchenfenster aufzuhebeln. Allerdings konnte durch ein in die Scheibe geschlagenes Loch, der Flügel schließlich geöffnet werden. Der geschlossene Außenrollladen war zuvor gewaltsam hochgeschoben worden. Ob etwas gestohlen wurde wird sich erst nach der Rückkehr der Bewohner zeigen.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006