Ende der Sommerferien: Busse und Bahnen fahren wieder regulär

7. August 2018
Ab Donnerstag fahren alle Busse und Bahnen wieder regulär. Symbolfoto: Robert Braumann
Braunschweig. Mit dem Ende der Sommerferien am Mittwoch fahren Busse und Bahnen der Verkehrs-GmbH ab dem 9. August wieder nach regulärem Fahrplan. Auch der Schienenersatzverkehr SEV 3 zwischen Weststadt und Rathaus sowie SEV 5 zwischen Broitzem und der Innenstadt enden am 8. August. Das teilt die Braunschweiger Verkehrs-GmbH mit.

Ab Donnerstag, 9. August, verkehren die Straßenbahnlinien 1, 3 und 5 sowie die Ring-Bus-Linien 419 und 429 zu den Hauptverkehrszeiten zwischen zirka 6 und 18 Uhr im 10-Minuten-Takt. Um die Anschlüsse an wichtige Linien zu sichern, fahren auch die Buslinien 414, 417, 424, 427, 445, 454, 455, 465 und 484 nach dem Schulfahrplan.

Auch alle im Fahrplan angegebenen Schul- und Verstärkerfahrten sowie Einsatzfahrten zu den Hauptverkehrszeiten werden wieder gefahren. Fahrgäste werden gebeten, sich über die Fahrplanzeiten unter www.verkehr-bs.de/fahrplan zu erkundigen. Unter der Servicenummer (0531) 383 2050 gibt es zu den Öffnungszeiten Auskünfte zu allen Fahrverbindungen.

Schülerinnen und Schüler bis 10. Klasse, werden gebeten darauf zu achten, dass ab dem ersten Schultag nur die für das Schuljahr 2018/2019 türkisen Sammelschülerzeitkarte SSZK gültig ist. Schülerinnen und Schüler sollten auch die Gültigkeit ihrer Kundenkarten auf der Rückseite prüfen und gegebenenfalls die neue Kundenkarte im Kundenzentrum der Verkehrs-GmbH beantragen. Der Berechtigungsnachweis für die Schüler-Kunden-Karte gibt es auf der Internet Seite der Verkehrs-GmbH unter www.verkehr-bs.de/service/downloads.

Medienpartner
Anzeigen

Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006