Anzeige

Erste politische Hürde zur Rettung des Gliesmaroder Bades genommen

7. Oktober 2014 von
Auf der Sondersitzung des Stadtteilbezirksrats Wabe-Schunter-Beberbach wurde der Vorschlag der Verwaltung einstimmig angenommen. Foto: Artur Schmieding
Anzeige

Braunschweig. Die anwesenden 12 Bezirksratsmitglieder von SPD, CDU, GRÜNEN und BIBS stimmten bei der Sondersitzung des Stadtteilbezirksrats Wabe-Schunter-Beberbach der Verwaltungsvorlage zum Erbbauvertrag zwischen Stadt und Herrn Knapp zu. Dies geschah einstimmig, über die Parteigrenzen hinweg und ohne jegliche Enthaltung.


Anzeige
Zuerst kam es zu einer kurzen Aussprache über einige erläuterungsbedürftige Punkte der Verwaltungsvorlage. Dann gab es das verdiente Lob für den Förderverein und den Hinweis, dass sich der Bezirksrat seit 2011 für das Gliesmaroder Bad eingesetzt hat. Anschließend wurde der Vorschlag der Verwaltung (BraunschweigHeute.de berichtete) einstimmig angenommen. Bürgerinitiative und Förderverein bedanken sich bei den Bezirksratmitgliedern und sehen nun den Ausschusssitzungen und der Ratssitzung am 21. Oktober  mit noch mehr Zuversicht entgegen. Unsere Informationen erhielten wir von Artur Schmieding (Stellv. Vors. des Fördervereins Badezentrum Gliesmarode). BraunschweigHeute.de informiert Sie natürlich, sobald es neue Entwicklungen gibt.

Anzeige

Medienpartner
Anzeigen

Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006