Erster Coup: Streife der Fahrradstaffel stellt Fahrraddieb

12. April 2019
Symbolfoto: Archiv
Braunschweig. Beamte der neu eingerichteten Fahrradstaffel nahmen am gestrigen Donnerstagnachmittag einen Mann fest, der mit einem gestohlenen Fahrrad unterwegs war. Das berichtet die Polizei in einer Pressemitteilung.

Die Streife wollte den 29-jährigen Mann kontrollieren, weil er auf dem Radweg der Salzdahlumer Straße entgegen der vorgeschriebenen Fahrtrichtung fuhr. Der Radfahrer versuchte demnach vor der Radstreife zu flüchten, was ihm jedoch misslang. Bei der anschließenden Kontrolle sei festgestellt worden, dass das Fahrrad des 29-Jährigen im Juni 2018 am Schloss in Braunschweig entwendet worden war.

Der Beschuldigte betritt in seiner Vernehmung einen Diebstahl. Er muss sich nun wegen Diebstahl bzw. Hehlerei strafrechtlich verantworten.

Medienpartner
Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006