Fahrer übersieht Rotlicht – Unfall mit zwei Schwerverletzten

17. April 2018
Symbolfoto: Alexander Panknin
Braunschweig. Am Montagabend kam es laut einem Bericht der Polizei am Europaplatz zu einem Verkehrsunfall mit zwei Schwerverletzten.

Der 35-jährige Fahrer eines Autos wollte von der Konrad-Adenauer-Str. nach links in Richtung Europaplatz abbiegen. Hierbei übersah er laut ersten Einlassungen vor Ort das für ihn geltende Rotlicht und ließ sich von einer grün zeigenden Ampel im weiteren Kreuzungsverlauf irritieren. Er fuhr in den Kreuzungsbereich ein und kollidierte hier mit einem PKW des ordnungsgemäß kreuzenden Querverkehrs. Der 60-jährige Fahrer des anderen PKW hatte den Europaplatz aus Richtung Gieseler queren wollen. Der Fahrer sowie seine 61-jährige Beifahrerin wurden bei dem Zusammenstoß schwer verletzt und mussten ins Krankenhaus gebracht werden. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe mehrerer tausend Euro.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006