Fahrraddieb überführt: Vom Besitzer fehlt weiterhin jede Spur

16. April 2019
Wem gehört dieses Damenrad? Foto: Polizei
Braunschweig. Drei Fahrraddiebe wurden bereits vor mehreren Wochen von einer Polizeistreife gestellt, es fehlt aber immer noch die Geschädigte. Das berichten die Beamten in einer Pressemitteilung.

Die jungen Männer im Alter zwischen 22 und 24 Jahren waren demnach am frühen Morgen des 23. März den Polizeibeamten auf der Stobenstraße mit einem weißen Damenrad aufgefallen. Bei der anschließenden Kontrolle gaben sie nach anfänglichem Leugnen den Diebstahl des Fahrrades zu.

Trotz Ermittlungen konnte die Besitzerin bislang nicht ausfindig gemacht werden. Auch ging keine passende Strafanzeige bei der Polizei ein.

Wer also die Besitzerin des abgebildeten Fahrrades kennt oder es vielleicht selbst ist, wird gebeten, sich mit der Polizeistation Querum zu Geschäftszeiten unter der Rufnummer 0531/476-3415 in Verbindung zu setzen.

Medienpartner
Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006