Anzeige

Falsche Handwerker entwenden Geheimnummern

9. Februar 2018
Symbolfoto: Anke Donner
Anzeige

Braunschweig. Wie die Polizei berichtet, entwendeten falsche Handwerker am Donnerstagmittag einen Zettel mit PIN-Nummern einer Anwohnerin Am Ölper Berge.

Anzeige

Die 78-Jährige wollte kurz nach 12.30 Uhr den Müll raus bringen, als sie im Treppenhaus von einem Mann angesprochen wurde, der sich als Mitarbeiter der Wasserwerke vorstellte. Mit dem Hinweis, dass das Wasser abgestellt werde und man dies bei ihr kontrollieren müsse, verschaffte der Unbekannte sich Zutritt zur Wohnung.

Dort wurde die Rentnerin mit dem Laufenlassen von Wasser abgelenkt. In dieser Zeit dürfte eine zweite Person in die Wohnung gelangt sein. Wohl noch rechtzeitig beschlich die Frau ein mulmiges Gefühl und sie wies den Mann aus der Wohnung. Kurz darauf stellte sie fest, dass zwar ein Zettel mit einigen Geheimnummern fehlte, andere Wertsachen aber noch vorhanden waren.

Der Tatverdächtige wird als 25 bis 35 Jahre alt, 1,60 bis 1,70 Meter groß, dunkle, kurze Haare, Dreitagebart und bekleidet mit blauer Jacke und blauem Cap beschrieben. Hinweise bitte an die Polizei unter der Rufnummer 0531.476 2516.

 

Anzeige

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006