Fast 600 Kita-Fachkräfte tagen in der Braunschweiger Stadthalle

8. November 2018
Symbolfoto: Alexander Dontscheff
Braunschweig. Die richtige Interaktion mit Kindern im Alter von 0 bis 3 Jahren in der Krippe steht im Mittelpunkt einer Tagung des Arbeitsbereiches Kindertageseinrichtungen der Landeskirche Braunschweig am Mittwoch, 14. November, um 9 Uhr in der Stadthalle Braunschweig. Das geht aus einer Pressemitteilung der Ev.-luth. Landeskirche in Braunschweig hervor.

Sie richtet sich an pädagogische Fach- und Leitungskräfte sowie an Studierende, Schüler und interessierte Bürgerinnen und Bürger. Wie Pfarrerin Kerstin Drömann, Leiterin des Arbeitsbereiches, mitteilt, haben sich nahezu 600 Personen zu der Tagung angemeldet. Das einfühlsame Antworten auf die Interaktion von Kindern in den ersten Lebensjahren gelte in der Forschung als entscheidender Faktor für kindliche Entwicklungsprozesse, so Drömann.

Den Eröffnungsvortrag hält um 9.30 Uhr die Freiburger Pädagogin Prof. Dr. Dorothee Gutknecht über die achtsame und responsive Beziehungsgestaltung mit Kindern, Eltern und sich selbst. Der Braunschweiger Biologe Prof. Dr. Martin Korte erläutert um 13.30 Uhr aus neurobiologischer Sicht, wie Kinder lernen.

In vier Foren geht es um Essen, Schlafen und Wickeln in der Krippe, die Begleitung von Eltern, die Chancen und Herausforderungen digitaler Medien sowie rückengerechtes Arbeiten in der Krippe. Die Tagung endet um 14.30 Uhr. Eine Teilnahme kostet 25 Euro (Schüler und Studierende 10 Euro). Für weitere Informationen steht der Arbeitsbereich Kindertageseinrichten der Landeskirche zur Verfügung: arbeitsbereich-kita@lk-bs.de, Tel. 05331-802538.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006