FDP-Politiker besuchten Stiftung Braunschweigischer Kulturbesitz

1. Februar 2019
Björn Försterling (l.), Susanne Schütz und Tobias Henkel. Foto: FDP
Braunschweig/Wolfenbüttel. Eine wertvolle Einrichtung für die ganze Region ist die Stiftung Braunschweigischer Kulturbesitz – da sind sich Björn Försterling und Susanne Schütz einig. Die beiden FDP-Landtagsabgeordneten haben der Stiftung kürzlich einen Besuch abgestattet und mit ihrem Direktor Tobias Henkel gesprochen.

Im Gespräch berichtete Henkel über die Arbeit der Stiftung, aktuelle Entwicklungen und das bevorstehende Jubiläum: In diesem Jahr feiert die Stiftung ihr 450-jähriges Bestehen. „Es war ein aufschlussreiches Gespräch“, wird Björn Försterling in einer Pressemitteilung der FDP zitiert. Man müsse die Arbeit der Stiftung anerkennen: „Man kann gar nicht genug wertschätzen, welchen Beitrag die Stiftung in den vergangenen Jahren nicht nur zur Kulturpflege geleistet hat, sondern auch zur Identitätsstiftung des Braunschweiger Landes.“

Medienpartner
Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006