Feuer durch weggeworfene Zigarette

25. Juli 2019
Symbolbild: aktuell24
Braunschweig. Vermutlich durch eine unachtsam entsorgte Zigarettenkippe fing eine Gebäudewand Mittwochabend am Wilhelmitorwall Feuer. Durch den sofortigen Einsatz eines Feuerlöschers konnte Schlimmeres verhindert werden.

Eine Mitarbeiterin hatte an der Laderampe zu einem Lager eine Zigarette geraucht und anschließend in einem bereitgestellten Eimer entsorgt. Kurz darauf nahmen sie und ihre Kollegin Brandgeruch wahr und sahen das Feuer, wo die Mitarbeiterin zuvor geraucht hatte. Mit einem Feuerlöscher konnte eine Mitarbeiterin des Marktes den Brand zunächst löschen. Die vorsorglich gerufene Feuerwehr kühlte die hinter der Fassade liegende Dämmung mit Wasser, um ein erneutes Entfachen zu verhindern. Die Polizei leitete ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Brandstiftung gegen die Frau ein.

Aufgrund der vorherrschenden Trockenheit warnen zurzeit die Behörden vor den Gefahren achtlos weggeworfener Zigaretten.

Medienpartner
Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006