Anzeige

Feuer in Kreuzstraße: Polizei geht von Brandstiftung aus

12. Januar 2018
Der Brand in einer Gaststätte in der Kreuzstraße war offenbar Brandstiftung. Symbolfoto: Alexander Panknin
Braunschweig. In der Nacht zu vergangenem Sonntag gerieten diverse Gegenstände in einem Kellerraum einer Gaststätte in der Kreuzstraße in Brand. Das Gebäude wurde hierbei nicht beschädigt. In der Gaststätte hatte es im März vergangenen Jahres bereits gebrannt. Die Polizei teilte nun mit, dass es sich bei dem Feuer offenbar um Brandstiftung handelte.

Anzeige

Laut Polizei ergaben die ersten Ermittlungen des zuständigen Fachkommissariates den Verdacht, dass es sich bei dem Brand vom Sonntag mit hoher Wahrscheinlichkeit um Brandstiftung handeln muss.

Daher bittet die Polizei Zeugen, die etwas Verdächtiges rund um die Gaststätte ehemals „Schinderhannes“ in der Kreuzstraße in der Nacht zu Sonntag beobachtet haben, sich telefonisch mit dem Kriminaldauerdienst unter der Rufnummer 0531/476-2516 in Verbindung zu setzen.

Lesen Sie auch: 

Kreuzstraße: Es brannte erneut im ehemaligen Restaurant

Feuer in der Kreuzstraße – Doch keine Brandstiftung!

 

 

 

Anzeige

Medienpartner
Anzeigen

Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006