Feueralarm in Braunschweig – Zwei Brände in der Stadt

12. Februar 2019 von
Die Feuerwehr wurde am heutigen Dienstagabend zeitgleich zu zwei Bränden alarmiert. Fotos: Aktuell24(KR)/Alexander Dontscheff
Braunschweig. Für die Braunschweiger Feuerwehr herrscht aktuell Ausnahmezustand. Zu gleich zwei Bränden wurden die Einsatzkräfte alarmiert – und das nahezu zeitgleich. Nachdem ein Feuer in der Kurt-Schumacher-Straße gemeldet wurde, folgte Sekunden später eine Alarmierung zum Marstall.

Am Marstall kam es Angaben der Feuerwehr zufolge zu einem Fettbrand im dritten Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses. Eine Person habe eine leichte Rauchvergiftung erlitten und musste ins Klinikum gebracht werden.

Alarm in der Kurt-Schumacher-Straße

Entwarnung konnte auch am zweiten potenziellen Brandort, der Kurt-Schumacher-Straße gegeben werden. Einsatzkräften zufolge sei hier nämlich kein Feuer gefunden worden. Demnach habe es zwar stark „verbrannt“ gerochen, Löscharbeiten mussten allerdings nicht durchgeführt werden.

Lesen Sie dazu:

Feuer im Marstall – Fettbrand ruft Einsatzkräfte auf den Plan

Einsatz im Hochhaus: Feuerwehr mit Großaufgebot vor Ort

Medienpartner
Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006