Feuerwehr rettet Bewohner aus brennender Dachgeschosswohnung

24. Juli 2019
Symbolfoto: Andre Ehlers
Braunschweig. In der Nacht zu Mittwoch wurden die Kräfte der Hauptfeuerwache der Berufsfeuerwehr und die Ortsfeuerwehr Querum zu einem Brand in der Essener Straße alarmiert. Grund war eine Rauchentwicklung im Dachgeschoss eines Mehrfamilienhauses. Laut Anruferin wurde auch noch eine Person in der betroffenen Dachgeschosswohnung vermutet, wie die Feuerwehr Braunschweig berichtet.

Nach dem Eintreffen der Feuerwehr war der Brand schnell in der Küche lokalisiert. Ein Bewohner befand sich mitten in der verqualmten Wohnung und hatte von dem Feuer nichts mitbekommen. Die Feuerwehr rettete die Bewohner aus dem Gefahrenbereich und leitete sofort die Brandbekämpfung über das Treppenhaus ein. Ein zweiter Löschweg wurde mittels Drehleiter vorbereitet, kam aber nicht zum Einsatz.

Nach kurzer Zeit war das Feuer gelöscht. Der betroffene Bewohner wurde rettungsdienstlich untersucht, musste aber nicht ins Krankenhaus. Sachschaden entstand an der Wohnungstür und in der Küche der Wohnung.

Medienpartner
Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006